Foto: Emanuel Hasenauer

MeinBezirk.at

Redaktion Emanuel Hasenauer

Freie Rednerin

„Herzenssprecherin“ aus Wals mit sehr viel Gefühl

10. November 2022, 17:14 Uhr

Caroline Stiegler aus Wals war 20 Jahre im Vertrieb tätig. Heute arbeitet sie als freie Rednerin mit dem Namen „Die Herzenssprecherin“ in Salzburg.

WALS, SALZBURG. Caroline Stiegler lebt in Wals und hat vor kurzem ihre Ausbildung zur freien Rednerin in Salzburg absolviert. Zuvor war sie 20 Jahre beruflich im Vertrieb tätig. Der Beruf hat sie aber irgendwann nicht mehr erfüllt und sie hatte das Gefühl, dass es da noch etwas anderes geben müsse. Nun arbeitet sie seit Juni 2022 als freie Rednerin unter dem Namen die „Herzenssprecherin“.

Ein sehr vielseitiger Beruf

Als freie Rednerin hält Caroline Stiegler heute Reden bei Trauerfeiern, Kinderwillkommensfeiern, Jubiläen, Ehrungen und Trauungen. Zudem schreibt sie Reden für ihre Kundinnen und Kunden, die jene dann persönlich halten können. Stiegler liebt die Stadt Salzburg mit all ihren Facetten und wunderschönen Kraftplätzen. Sie sei ein Herzensmensch, lustig, aufgeschlossen, ehrlich, naturverbunden, empathisch und verlässlich, wie sie selbst erzählt. Beruflich war sie jahrelang im Vertrieb tätig. Irgendwann hat sie dieser Beruf nicht mehr erfüllt und sie wollte für Menschen da sein und sie erreichen – im Herzen. Deshalb ist sie ihrem Herzen gefolgt und hat innerhalb von sechs Wochen die Ausbildung zur freien Rednerin absolviert. „Ich habe meine Ausbildung via Online-Kurs an der Feierrednerakademie in der Schweiz absolviert. Dabei hatten wir jeden Mittwoch ein Gruppenmeeting und man bekam Aufgaben, die man über die Woche hinweg erledigen und abarbeiten musste. Zum Schluss gab es dann eine Prüfung mit Zertifikat.“

Begleitung als Erfüllung

„Ich bin Lebensbegleiterin für alle wichtigen Lebensstationen von der Geburt bis zum Tod. Ich mache die Kinderwillkommensfeste anstatt der freien Taufe und ich halte in Anwesenheit des Standesbeamten die Rede bei Trauungen im Standesamt. Zudem halte ich die Reden bei Trauerfeiern. Wir freien Redner sind ja auch für jene da, die nicht in der Kirche angemeldet, die ohne Bekenntnis sind oder für jene, die den kirchlichen Part nicht mehr wollen“. Die freie Rednerin Caroline Stiegler erfüllt es, für andere Menschen da zu sein und die Menschen in schönen, aber auch in schwierigen Zeiten zu begleiten.

Mit dem Herzen immer voll dabei

Caroline Stiegler wird bei ihrem Beruf oft sehr kurzfristig vom Bestatter kontaktiert. Meistens muss sie die Trauerrede innerhalb von zwei bis drei Tagen schreiben. Dazu macht sie vorher Hausbesuche bei den Hinterbliebenen der oder des Verstorbenen. Dieses Gespräch im Vorfeld der Trauerfeier ist für Stiegler entscheidend. Hier erfährt sie, wie der Mensch war, welchen Charakter er hatte und wie er gelebt hat, „Ich mache meinen Beruf mit ganzem Herzen und konzentriere mich auf die positiven Aspekte.“

Artikel Emanuel Hasenauer, MeinBezik.at

Categories:

Comments are closed

Recent Comments

Keine Kommentare vorhanden.